Forsetas – Das Erbe der Lusitania

 

Hörbuch     E-Book     Ortsverzeichnis     Forsetas     Lexikon     Soundtrack zum Buch     Amazon

 


Forsetas_Cover_ebook

Die Redaktion der Zeitschrift OnTour schreibt: Ein Buch, das eine Reise an der Seite der Romanfiguren zu einem spannungsreichen Erlebnis werden lässt. Die Fantasie des Lesers verschmilzt mit den Bildern von der rauen Schönheit der Westküste Dänemarks. Wer sich darauf einlässt, macht seinen Urlaub zu einer einmaligen Abenteuerreise.

DER ROMAN…

1915 Der Luxusdampfer Lusitania wird von dem Unterseeboot U-20 vor der irischen Küste angegriffen. An Bord befinden sich die junge Lärke und ihr Mann, der Wissenschaftler Thomas Bennet. Gemeinsam sind sie auf dem Weg nach Großbritannien, im Gepäck eine Erfindung, welche die entscheidende Wende in dem in Europa tobenden Krieg bringen soll. 

2014 Der kanadische Ozeanograf Richard Boyle wird mit seinem Team nach Dänemark entsandt, um dort Forschungsarbeiten für ein Windkraftunternehmen durchzuführen. Richard will die Gelegenheit nutzen, um in der rauen Schönheit der dänischen Westküste ein paar entspannte Wochen im Kreise seiner Familie zu verbringen. Soweit der Plan. Als er dem Geheimnis der Lusitania auf die Spur kommt, entbrennt ein Kampf auf Leben und Tod, in dem er und seine Lieben zwischen die Fronten von skrupellosen Bankern, Waffenhändlern, Terroristen und Geheimdiensten geraten.


die idee

Mit FORSETAS – Das Erbe der Lusitania habe ich ein klassisches Konzept der Romanliteratur aufgegriffen, das mir in den letzten Jahrzehnten verloren gegangen schien, obwohl es zu den schönsten Formen des geschriebenen Wortes zählt – dem Abenteuerroman. Erinnert Ihr euch noch, als es beim Spiel draußen auf dem Hof oder im Wald darum ging, wer Winnetou oder James Bond, Pippi Langstrumpf oder Catwoman sein durfte? Ihr seid zwar jetzt zwar ein paar Jahre älter, aber glaubt mir, es macht noch genauso viel Spaß, in die Rolle der Helden unserer Kindheit zu schlüpfen. 

Ich möchte mit dem Buch die »alte« und die »neue« Welt im wahrsten Sinne des Wortes miteinander zu vernetzen, Fiktion und Wirklichkeit miteinander verschmelzen, das Meer, die Strände und die Menschen Dänemarks zu einem Teil der Kulisse für die Romanhandlung werden lassen. Museen liefern Fakten. FORSETAS regt die Fantasie an. Mit dem Roman könnt Ihr als Leser wahlweise am Nordseestrand liegen oder im geistigen Gewand von Richard Boyle mit einem Tauchboot das Wrack von U-20 untersuchen. Ihr könnt in ein jütländisches Fischlokal gehen oder einen Zeitsprung in den prunkvollen Speisesaal der Lusitania unternehmen. Ihr könnt im Bunkermuseum von Hanstholm die Informationstafeln zu den Exponaten lesen oder als Svenja Jacobson für den dänischen Geheimdienst Ihre Gegenspieler durch Gänge und Tunnel jagen.

FORSETAS wurde nicht geschrieben, um ein vom Buchhandel oder vom Markt gefordertes Genre zu bedienen und sich einer strengen Kategorisierung zu unterwerfen. Es wurde geschrieben, weil es dem Leser über die Zeilen hinaus Spaß und Spannung bieten soll. Die Geschichte ist ein Handlungsrahmen dafür, das Land und das Urlaubsziel auf eine ganz andere Art zu entdecken, als ein Reiseführer, ein Museum oder ein Geschichtsbuch es darzustellen vermögen. 

Dafür nutze ich alle Möglichkeiten einer crossmedialen Verlinkung zu Orten, Menschen und Gegebenheiten, ja sogar zur passenden Musik: 

Jetzt wünsche ich Euche viel Spaß mit dem Buch.

Michael Menzel (Herausgeber)


Der Soundtrack zum roman

1. Highrise (© Martin Hermann; 2008; 3:28)

2. Vachordia (© Martin Hermann; 2009; 3:40)

3. Veer (© Martin Hermann; 2009; 3:35)

3. Mee (© Martin Hermann; 2009; 4:24)